Harvard Untersuchung über problematisches Glücksspiel

Zwei Kollegen an der Harvard Universität untersuchten Spielsucht und die Auswirkungen des Online Glücksspiels. Sie fanden keine Beziehung zwischen dem allgegenwärtigen Online Glücksspiel und erhöhter Spielsucht.

Zwei Kollegen an der Harvard Universität untersuchten Spielsucht und die Auswirkungen des Online Glücksspiels. Sie fanden keine Beziehung zwischen dem allgegenwärtigen Online Glücksspiel und erhöhter Spielsucht.

Eine neue Untersuchung der Harvard Universität widerlegt die Annahme, dass Online Glücksspiel und der problemlose allgegenwärtige Zugriff auf alle möglichen Spielarten, Spielsucht erhöhen würde. Dies ist nicht der Fall.

Howard J. Shaffer und sein Harvard Kollege Ryan Martin veröffentlichten im Artikel „Disordered Gambling: Etiology, Trajectory and Clinical Considerations” im „Annual Review of Clinical Psychology“ ihre Ergebnisse. Aus den Untersuchungen der beiden ging hervor, dass problematisches Glücksspiel oder in anderen Worten Spielsucht in den letzten Jahren nicht angestiegen, obwohl das Online Glücksspiel allgegenwärtig ist.

In Amerika kam es im Laufe der letzten 35 Jahren zu einem weit verbreiteten Wachstum des offline Glücksspiels. Dennoch sank der Prozentsatz der Spielsucht von 0,7% auf 0,6%. Shaffer erklärte, dass für die Mehrheit der Amerikaner das Glücksspiel eine unterhaltende aber auch eine kontrollierbare Tätigkeit ist. Er widersprach auch der Ansicht der Online Glücksspiel-Gegner, die proklamieren, dass es ein größeres Risiko für Spielsucht bieten würde.

Shaffer erklärte, dass die Menschen im Internet anfangs oft viel spielen und später seltener. Die meisten spielen eher selten.

Shaffer fand heraus, dass nur 1% der spielenden Bevölkerung online spielte. Es gäbe keine konkreten Beweise die Möglichkeiten des Online Glücksspiels mit Spielsucht in Verbindung bringen. Shaffer erklärte auch, dass von den 0,6% spielsüchtigen Amerikanern, 75% auch andere Suchtprobleme haben. Dies zeigt Spielsucht wird eher in Leuten mit allgemeiner Suchtgefährdung ausgelöst und ist nicht selbst Auslöser.

Diese Untersuchung der beiden ist nicht die erste ihrer Art. Es zeigt sich, dass die Gründe für ein Verbot des Online Glücksspiels wegen Spielsucht nicht tragbar sind. Wie auch beim Alkohol, die meisten genießen ihn ab und zu und suchtgefährdete können zum Alkoholiker werden, aber kann man ihn deshalb für alle verbieten?

Recommended
Advertise
© 2022 live casino klarna All rights reserved.